SV Einheit Wittenberg e.V. Fußball

Saisonabschluss der 1. Männer geglückt

Michael Jahn, 01.06.2019

Am 26. und folglich letzten Spieltag der Kreisoberligasaison 2018/19 empfing der SV Einheit den Tabellensechsten  VfB 1921 Zahna.
Für den VfB ging es um nichts mehr. Der SV Einheit hätte mit Schützenhilfe aus Seegrehna noch Platz 3 erreichen können. Jessen als Tabellendritter gewann mit 0:5 in Seegrehna und sicherte sich so Platz 3.
Der SV Eintracht Elster bezwang auf heimischen Boden den Oranienbaumer SV Hellas mit 2:0 und sicherte sich somit den Aufstieg in die Landesklasse. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Aufstieg.
Zweiter wurde der VfB Gräfenhainichen.

Zum heutigen Spiel.

Kurz nach Anpfiff klingelte es im Kasten des SV Einheit. Die Gäste schon nach drei Minuten durch Björn-Christopher Wildenhain in Front.
Jasem Qwaider glich nach einer viertel Stunde aus.

Der VfB ging durch einen Strafstoß durch Philip Olexy kurz vor der Halbzeit erneut in Front.

Die letzte Halbzeitansprache durch Trainer Kevin Kurczyk fruchtete vermutlich. Der SVE zeigte in Halbzeit 2 ein anderes Gesicht und glich durch Jasem Quaider 51. Minute erneut aus.

Fünf Minuten später durfte dann auch einmal jemand anderes ran. Stefan Müller brachte den SVE erstmals in Front.

Dann eine Sache in der Abteilung Fairness. Maik Göhlert wird im Strafraum durch den "Ersatztorwart" Wesley Madaj klar gefoult. Schiri Ronny Plenz, der heute ohne Assistenten agierte lies zunächst weiter spielen und befragte nach Protesten der Spieler den Schlußmann.
Durch Wesleys Ehrlichkeit und Fairness korrigierte Ronny Plenz seine Entscheidung und zeigte auf den Punkt.
Diesmal verwandelte Jasem seinen Strafstoß sicher und erhöhte durch seinen Hattrick auf 4:2.

Das Jasem Tore schießen möchte und dies auch kann zeigte er zum vierten Streich in der 72. Minute. 5:2 für den SV Einheit. Bei sehr warmen Wetter merkte man jetzt auch den Gästen an, dass die Saison vorbei ist und die meisten vermutlich auf ihr Bierchen warten.

"Superstar" Maik Göhlert erhöhte nach einem schönem Einzel in der 80. Minute zum 6:2.
Eine Minute vor Schluss netzte auch Alexander Scherg zum 7:2 Endstand ein.

Der SV Einheit Wittenberg beendet die Sasison 2018/19 mit 54 Punkten und 78:42 Toren auf einem mehr als akzeptablen 4. Platz. Glückwunsch an die Mannschaft!


Nicht nur für den Trainer Kevin Kurczyk und dessen Ehefrau zgl. Mannschatsverantwortliche Steffi war dies die letzte Partie. Auch einige andere Spieler werden am Saisonende die Mannschaft verlassen. Hierüber berichten wir in Kürze.

Ebenfalls das letzte Spiel in der Kreisoberliga Wittenberg pfiff Sportfreund und Schiri Ronny Plenz, dem der SV Einheit nun in seiner "Schiedsrichterrente" alles Gute wünscht.

Saisonabschluss der 1. Männer geglückt